Mavericks 10.9: Bootfähigen USB-Stick erstellen

Posted in Anleitungen

Vor einem Clean-Install von Mavericks, sprich einer nackten Installation, muss ein bootfähiges Medium erstellt werden. Das kann erforderlich sein, wenn eine neue Festplatte eingebaut wird und das TimeMachine-Backup wieder eingespielt werden soll. Das Erstellen ist sehr simpel und mit dieser Anleitung in wenigen Minuten gemacht. Nur der Download von Mavericks kann seine Zeit, je nach Internetanbindung, beanspruchen.

Das Erstellen des Sticks ist nicht erforderlich, wenn ihr einen Mac habt, der erst auf den Markt kam, als Mavericks schon veröffentlicht war. Dort reicht es mit gedrückter CMD und R-Taste zu booten und den Anweisungen am Display zu folgen. Das Betriebssystem wird vollautomatisch installiert. Ihr benötigt nur eine Internetverbindung. Oder wenn der Mac über eine Recovery-Partition verfügt. Allerdings ist das bei einem Festplattenwechsel äußerst unwahrscheinlich. ;)

benötigte Software und Hardware

  • USB-Stick mit mindestens 8 GB
  • Installationsdatei von Mavericks
  • DiskMaker X – Download

Anleitung

  1. Ladet euch den DiskMaker und die Installationsdatei von Mavericks runter. Mavericks findet ihr im Appstore. Wenn der Mac schon auf Mavericks läuft, ist das Betriebssystem unter “Einkäufe” zu finden.
  2. Steckt den leeren USB-Stick an den Mac. Achtung: Alle Dateien auf dem Stick werden später gelöscht.
  3. Führt das Programm DiskMaker aus. Es wird euch fragen, welche Version ihr installieren wollt und auf welchem Medium es das Betriebssystem speichern soll.
    Hier wählt ihr Mavericks 10.9 und als Ziel den USB-Stick aus.
  4. Das Programm erstellt den bootbaren USB-Stick mit Mavericks.

Um von dem Stick zu booten, müsst ihr während dem Start des Macs die Taste alt gedrückt halten.