Samsung 850 Pro und 840 Pro (Vergleich)

Posted in SSD: Vergleich und Unterschiede

Samsung hat mit der 850 Pro einen Nachfolger der bekannten 840 Pro herausgebracht. Sofort fällt auf, dass es diesmal eine 1 TB Version der Pro gibt. Dies war bislang nur bei der Samsung 840 EVO der Fall.

Auf den ersten Blick scheint die Leistung der neuen 850 Pro sich kaum verbessert zu haben. Nachfolgend eine Auflistung der Lese- und Schreibwerte basierend auf den Angaben des Herstellers.

Leserate 256 GB 512 GB 1024 GB 2048 GB
Samsung 850 Pro 550 MB/s 550 MB/s 550 MB/s 550 MB/s
Samsung 840 Pro 540 MB/s 540 MB/s - -

Die Leserate hat leicht zu genommen. So leicht, dass in Frage gestellt werden kann, ob die Steigerung im Alltagsbetrieb überhaupt wahrnehmbar ist.

Schreibrate 256 GB 512 GB 1024 GB 2048 GB
Samsung 850 Pro 520 MB/s 520 MB/s 520 MB/s 520 MB/s
Samsung 840 Pro 520 MB/s 520 MB/s - -

Hier sticht besonders der Leistungszuwachs der kleinsten Version ins Auge. Bei der 128 GB Version der 850 Pro soll sich die Schreibrate um 80 MB/s verbessert haben. Es ist eine 2 TB Version hinzugekommen. Die 128 GB Version flog aus Platzgründen aus der Tabelle.

Doch was hat sich sonst getan beim neusten SSD-Flagschiff des Herstellers Samsung?

Beim Preis geht Samsung entgegen den Markt, denn die neuen SSDs lassen sie sich ordentlich bezahlen. Allerdings hat Samsung Vertrauen in die eigenen Produkte und geben auf die 850 Pro satte 10 Jahre Garantie (mit Einschränkung). Der Controller ist der Gleiche, wie er in der 840 EVO verbaut wird.

Varianten der Samsung 850 Pro

256 GB 512 GB 1024 GB 2048 GB


Fazit

Samsung hat mit der neuen 850 Pro den Vorgänger noch einmal getopt. Doch man merkt ihr an, dass die Entwicklung der SSDs nicht mehr so rasant vorwärts geht, wie noch vor einem Jahr. Die 850 Pro richtet sich an Kunden, die eine schnelle und zuverlässige SSD suchen und das dafür notwendige Kleingeld haben. Als günstigere Alternative vom gleichen Hersteller bietet sich die 840 EVO an. Bei der Konkurrenz ist es die Crucial M550.